Für Michael Menges von der OIL Tankstelle in Illingen ist Müll ein echtes Ärgernis und erst recht eine Ressourcenverschwendung, die wir uns nicht mehr leisten können.

Ein Zeichen gegen Verschwendung

Michael unternimmt auch aktiv etwas gegen die Vermüllung und greift regelmäßig zum Müllgreifer, um mit dem Netzwerk “Illingen engagiert gegen Müll” den Müll einzusammeln, den andere Menschen fallen lassen.
Dass pro Stunde allein in Deutschland 320.000 Einwegbecher weggeworfen werden, ist schon fast unglaublich. Überschlägig hatte Michael ausgerechnet, was pro Monat an Einwegbechern alleine in seiner Tankstelle über die Theke ging. Das war viel – zu viel, wie Michael Menges meint. Zwar gab es schon eine Vergünstigung für Kunden, die sich ihren mitgebrachten Becher wieder auffüllen ließen, aber das reichte Michael Menges nicht, denn das war immer der Ausnahmefall.

QuattroCup OLI! Illingen
Die Tankstelle am Humeskreuz 1 in Illingen liegt eigentlich sehr schön und eröffnet einen weiten Blick. Weniger schön ist der Müll entlang der L141 und besonders auf der Autobahnauffahrt zur A1 und dem angrenzenden P+R Platz.
Als Michael Menges vom saarländischen Pfandbecher “QuattroCup” gehört hat, war er sofort begeistert. Die Idee ist nun, dass Kunden, die keinen eigenen Becher zum Befüllen dabei haben, sich den Kaffee in einem QuattroCup mitnehmen. Dieser Becher ist ein Pfandbecher und kann dann an einem beliebigen teilnehmenden Partner abgegeben werden. Im Zweifelsfall eben wieder bei OIL! in Illingen.
Noch ist das Netz der QuattroCup-Partner besonders im Bereich der Privatwirtschaft im Raum Illingen nicht besonders dicht. Daher ist der Beitrag von OIL! in Illingen eine wichtige Pionierarbeit und wird hoffentlich weitere Partner nachziehen. Ein echter “Weltverbecherer”, dem hoffentlich weitere Betriebe folgen werden.