Mikroplastik

VHS Vortrag zum Thema Müll

Vortrag an der Biosphären VHS zum Thema Müll am 3. April 2019

Überall Müll! Unschön, aber nicht zu ändern? Unter diesem Titel gibt es am 3. April 2019, ab 19:30 Uhr einen Vortrag von Arno Meyer. Hier wird das Thema Vermüllung aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Natürlich wird auch das Thema Einwegbecher eine wichtige Rolle in dem Vortrag spielen. Es soll aber auch Tipps geben, wie man sich ganz einfach und ganz konkret gegen Müll einsetzen kann. Gemeinsam werden verschiedene Maßnahmen besprochen, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen. Die Teilnahme…

0
Read More
Chemikalien

Auf den Inhalt kommt es an

Chemikalien im Coffee2Go-Becher Chemische Stoffe im Einwegbecher können einem den Genuss am Kaffee schon verderben und langfristig die Gesundheit schädigen. Die Deutsche Umwelthilfe hat dieses Thema in einer Studie untersucht. In der Beschichtung der Pappe finden sich zum Beispiel perfluorierte Polymere, die der menschliche Körper nur sehr langsam abbauen kann. Auch in Polystyrol können Stoffe enthalten sein, wie zum Beispiel Antioxidantien, UV-Stabilisiatoren, Schmiermittel oder Antistatika, die sich auf den Hormonhaushalt auswirken. Ein gestörter Hormonhaushalt wirkt sich beispielsweise negativ auf die…

0
Read More
Studie der Deutschen Umwelt Hilfe

Studie der Deutschen Umwelthilfe

Coffee to go-Einwegbecher – Umweltauswirkungen und Alternativen Hintergrundpapier der Deutschen Umwelthilfe Bereits im September 2015 veröffentliche die Deutsche Umwelthilfe eine detaillierte Studie zu den Umweltauswirkungen von Coffee to go-Einwegbechern. Demnach weisen nur Mehrwegbecher eine akzeptable Umweltbilanz aus. Alle als “umweltfreundlich” deklarierten Becher mit Biokunststoffanteilen bzw. hohem Recycling-Anteil werden als reines Greenwashing betrachtet. Beim Umgang mit Coffee to go-Einwegbechern werden freiwilligen Selbstverpflichtungen kaum Chancen eingeräumt. Einen positiven Effekt haben demnach nur das grundsätzliche Verbot von Einwegbechern, oder eine Zwangsabgabe pro Einwegbecher. Hier…

0
Read More
No Coffee2Go

Die Idee zu diesem Projekt

Schon seit längerer Zeit frage ich in Bäckerein nach, ob sie Coffee2Go haben und dann möchte ich am liebsten dort nicht einkaufen. Das Problem: Rund um Illingen gibt es scheinbar keinen Bäcker, der auf 2Go verzichtet. Am 22. Juli 2018 stellte ich daraufhin eine Anfrage auf Facebook. Es gab sehr viele Reaktionen und auch viel Unverständnis. Es gab auch ein paar Tipps mit Bäckern, die tatsächlich kein 2Go anbieten. Beides – die ablehnenden Reaktionen und die echten Tipps mit becherfreien…

0
Read More
Berlin

Berlin: Der Einwegbecher wird zu Grabe getragen …

… aber Tote leben bekanntlich länger Zufällig waren wir am 2. Juli in Berlin, wo der Einwegbecher symbolisch zu Grabe getragen wurde. Die Initiative war unter dem Namen “BETTER WORLD CUP” in ganz Berlin unterwegs und hat dort die Menschen aufgeklärt und vor Ort Einweg- gegen Mehrwegbecher eingetausch. Inhaltlich geht es um ein Mehrweg- und Pfandsystem für Becher. Richtig wirksam wird dieses System natürlich nur, wenn das Pfandsystem in der Stadt verpflichtend wird. Berlin ist da aber auf einem guten…

0
Read More
Staatssekretär Roland Krämer zeigt, wie viele 2Go-Becher pro Stunde im Saarland weggeworfen werden

Initiative vom Umweltministerium des Saarlandes

“Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass”! Am 7. Mai präsentierte das Umweltministerium des Saarlandes mit “Becherheld” ein Mehrwegsystem zur Vermeidung Abfall. Das alles soll weiterhin unverbindlich laufen und im Saarland muss auch weiterhin kein Mensch befürchten, dass es irgendwelche Konsequenzen hat, wenn er seinen Coffee2Go-Becher aus dem Autofenster wirft. Auf meine Anfrage, dass bei stündlich 320.000 weggeworfenen plastikbeschichteten 2Go-Bechern ein Verbot von Einweg doch eine bessere Maßnahme wäre, habe ich folgende Antwort bekommen: … Artikel 95 des…

0
Read More